News vom 2. November 2005

Quelle: Pressemitteilung der Verbraucher-Zentrale Thüringen vom 2.11.2005

Wärmepumpen erhalten seit der drastischen Preissteigerung von Heizöl und Gas wieder mehr Aufmerksamkeit. Im Niedrigenergiehausbau als Alternative zur konventionellen Heizungsanlage oder in der Lüftungsanlage bei modernen Neubauten sind die Einsatzfelder der Wärmepumpen nunmehr zu finden. Wenn bei der Frage nach dem Heizsystem die Wahl auf die Wärmepumpe gefallen ist, so gilt es viele unterschiedliche Angebote zu vergleichen. Für mehr Entscheidungssicherheit bei der Auswahl der Aggregate sorgt der blaue Engel, so Ramona Siefke von der Verbraucher-Zentrale Thüringen. Im Vergleich zu herkömmlichen Heizungen erreichen Wärmepumpen erhebliche Einsparungen an fossilen Brennstoffen, da ein Großteil der Heizwärme aus erneuerbaren Energiequellen (z. B. Erdwärme, Grundwasser) gewonnen wird. Dabei können gasbetriebene Wärmepumpen, die deutlich weniger Primärenergie verbrauchen als dies nach geltenden Normen erforderlich ist, ausgezeichnet werden. Ausführliche Informationen zu den Vergabeanforderungen sind im Internet unter www.blauer-engel.de zu finden. Beim Einsatz von alternativen Energien sollte als Entscheidungskriterium nicht allein auf den Preis, sondern zudem auf die Qualitätsunterschiede geachtet werden.

Energieeinsparverordnung -- EnEV

BimschV - Immissionsschutzgesetz

     Druckformular:

Fragebogen zur EnEV

Der Nachweis zur Einhaltung der EnEV - Anforderungen erfolgt durch einen dem Bauantrag beigefügten Energiebedarfsnachweis. Diese von der Bundesregierung erlassene allg. Verwaltungsvorschrift gilt nicht für Neubauten , sonder usw. und sollte für die Planung der haustechnischen Anlagen in der Kombination mit der Planung der Bauhülle die verschiedenen Wege mit dem gleichen Ergebnis zur Energieeinsparung vergleichen werden.          >>>   Umsetzungstrategien / Maßnahmen für Energiesparhäuser  <<<

- Gut gedämmte Außenwände ( je nach Dämmstoff/ Wandaufbau bis 45 cm Dämmstoffdicke )  

- Gut gedämmtes Dach und gegf... entspr. gedämmte Geschoßdecke gegen ein nicht ausgebautes Dachgeschoß

- Gut gedämmte Bodenplatte / Kellerdecke

- Fenster mit Zwei- o. Dreischeiben - Wärmeschutzglas

- Vermeidung von Wärmebrücken  (Nachweis )

- Sehr gute Luftdichtigkeit >>> Zwangslüftung mit min. 80 % Wärmerückgewinnung

- thermische Solaranlage zur Warmwasserunterstützung und gegf.. zur Heizungsunterstützung

- Energiesparende Heizungsanlage ( Gesamtanlage betrachten) wie Brennwertkessel, Wärmepumpenanlage, Alternative Energieträger >> z. B. Holzheizung/ Pelletheizung/ Wärmepumpe

Verschiedene Anlagenkonzepte bezogen auf ein Musterhaus nach der EnEV > Jahresenergiebedarf.

Verschiedene Wege, um die EnEV zu Erfüllen

BimschV - Immissionsschutzgesetz > Was der Schornsteinfeger messen muß !

Übersicht für die Immissionswerte an Ihrer Anlage: